Ausschreibung


VORSCHLÄGE FÜR NEUE "frauenorte sachsen" GESUCHT

Der Vorstand des Landesfrauenrat Sachsen e.V. (LFR) und der Fachbeirat des Projektes „frauenorte sachsen“ suchen Ideen für neue „frauenorte“. Alle Bürger/innen, Institutionen, Organisationen oder Vereine im Freistaat sind aufgerufen, dem LFR für 2019 neue Vorschläge einzureichen. Die Ausschreibung läuft ganzjährig vom 1. März 2018 bis 28. Februar 2019

 

Mit dem Projekt „frauenorte sachsen“ erinnert der LFR an Frauen, die außerordentliches Engagement gezeigt und Sachsen auf allen gesellschaftlichen Ebenen mit geprägt haben.

 

An den Wirkungsorten dieser Frauen werden Gedenktafeln aufgestellt. Sie informieren über das Leben der Frauen und darüber, was sie besonders macht. Außerdem sollen die Tafeln die Möglichkeit bieten, sich kritisch mit Geschlechterrollen und klischeehaften Zuschreibungen auseinanderzusetzen.

 

Nach der ersten Ausschreibung Anfang dieses Jahres wurden mehr als 40 Vorschläge eingereicht. Diese sollen auch weiterhin berücksichtigt werden. Für den Projektstart entschied sich der extra gegründete Fachbeirat für einen „frauenort“ in Chemnitz. Er wurde im Oktober eingeweiht.

 

Der Fachbeirat besteht aus Vertreterinnen verschiedener Institutionen, wie zum Beispiel dem Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V., dem Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der TU Dresden und dem Frauenstadtarchiv Dresden. Seine Auswahl orientiert sich unter anderem an verschiedenen Kriterien:

  • Zeitraum des Lebens und Wirkens liegt bis zum Ende des 20. Jahrhunderts (das Leben der zu würdigenden Frau soll schon vollendet sein),
  • geboren in Sachsen und / oder Hauptlebensleistung in Sachsen,
  • politische, wirtschaftliche, technische, wissenschaftliche, kulturelle, soziale, pädagogische, sportliche oder sonstige Leistung,
  • Berufs- und Handlungsfelder, die die zu würdigende Frau in ihrer Vielfalt und als aktiv Handelnde zeigt,
  • Einsatz für Frauenemanzipation oder Gleichstellung.

In engem Zusammenhang damit sind die Orte des Handelns und Wirken der vorgeschlagenen Frauen zu sehen. Sie können zum Ort des Aufstellens der jeweiligen Gedenktafeln werden. Aber auch Orte der Verfolgung von Frauen aus politischen, religiösen, rassistischen oder geschlechtsspezifischen Gründen können bei der Auswahl berücksichtigt werden.

 

Wir machen darauf aufmerksam, dass die Vorschläge, die 2018 nicht berücksichtigt werden können, in die Auswahl für die darauf folgenden Jahre zurückgestellt werden. Ebenso bitten wir Sie, sich auf unserer Internetseite www.frauenorte-sachsen.de über die bereits eingereichten Vorschläge zu informieren.

 

Ausschreibungszeitraum: 01.03.2018 - 28.02.2019

 

Einzureichen sind:        
- Formular zum Vorschlag (www.frauenorte-sachsen.de/ausschreibung)
- max. 2-seitige Begründung

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

 

Träger von „frauenorte sachsen“ ist der Landesfrauenrat Sachsen e. V. Das Projekt wird gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Staatsministerin für Gleichstellung und Integration.

 

Hier finden Sie das Formular für Ihren neuen Vorschlag:

Download
Formular zum Vorschlag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 282.5 KB

Kontakt

Landesfrauenrat Sachsen e. V.
Strehlener Straße 12–14
01069 Dresden

 

Telefon: 0351 / 472 10 62

Fax: 0351 / 472 10 61


E-Mail: kontakt@landesfrauenrat-sachsen.de


Internet: www.landesfrauenrat-sachsen.de

 

Gefördert durch: